LOGO
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 €
View Cart Check Out

Yassine-Elf erreicht zweite Runde im Berliner Pilsner-Pokal

Mit einem standesgemäßen 6:2 gegen den Landesligisten SC Schwarz-Weiss Spandau haben die Herren des 1. FC Wilmersdorf die erste Runde des Berliner Pilsner-Pokals überstanden. Dabei lag die Mannschaft von Trainer Mohamad Yassine zur Pause mit 0:1 in Rückstand.

Erst dann wendete sich das Blatt: Bakari Kaba erzielte in der 52. Minute den 1:1-Ausgleich. Emmanuel Okuma stellte in der 69. Spielminute für den 1. FCW die Weichen auf Sieg. Sebastian Zimmet und Aljbert Hiseni legten weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 nach. Damit war die Partie in der 75. Minute entschieden. Die Gäste aus Spandau kamen in der 85. Minute zum 2:4-Anschluss. Auf der anderen Seite gelangen in den Schlussminuten Emmanuel Okuma noch zwei Treffer zum 6:2-Endstand.

 

0,00 €0 Produkte
Der Traditionsclub in Wilmersdorf