LOGO
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 €
View Cart Check Out

In der Schlussphase brechen die Dämme

Auch am 4. Spieltag der Berlin-Liga war für die Männer des 1. FC Wilmersdorf nichts zu holen. Auf eigenem Platz musste sich die Mannschaft von Trainer Mohamad Yassine dem Aufsteiger Blau-Weiß 90 mit 1:5 geschlagen geben.

Dabei sah es zunächst ganz gut aus für den 1. FCW. In der 8. Spielminute brachte Habib Jalloh die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Diese konnte jedoch bereits 180 Sekunden später von Benjamin Hendschke ausgeglichen werden.

Zum Pausenpfiff stand es 1:1-Unentschieden und die Wilmersdorfer Anhänger durften noch auf den ersten Heimsieg hoffen. Mitte der zweiten Halbzeit kam jedoch Blau-Weiß zu einem weiteren Treffer. Rani Al-Kassem netzte in der 67. Minute zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Gäste ein.

In der Schlussviertelstunde war für die Yassine-Elf nichts mehr zu holen. Stattdessen legten die Gäste in Person von Rani Al-Kassem noch drei weitere Treffer zum 1:5-Endstand nach.

Nach nur einem Punkt aus vier Spielen gilt es nun für die Männer des 1. FC Wilmersdorf sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Die nächsten Punkte sind am kommenden Sonntag auswärts (12.30 Uhr) beim Nordberliner SC zu vergeben.

 

0,00 €0 Produkte
Der Traditionsclub in Wilmersdorf