LOGO
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 €
View Cart Check Out

2:5 gegen den Tabellenführer

Die Männer des 1. FC Wilmersdorf mussten in der Berlin-Liga gegen den SC Staaken eine erwartete Heimniederlage hinnehmen. Ein 2:5 stand nach 90 Minuten auf dem Tableau. Der Tabellenführer konnte seine Spitzenposition so weiter ausbauen.

Vier Jahre hatte Staaken nicht mehr in Wilmersdorf gewinnen können. So wollten die Gastgeber dem Primus das Leben so schwer wie möglich machen. Nach dem 1:0-Führungstreffer von Sebastian Gigold musste die Mannschaft von Trainer Mohamad Yassine erkennen, dass der Gegner eine Nummer zu groß ist. Bis zur Pause baute Staaken die Führung auf ein solides 3:0 aus.

Nach der Halbzeit spielte die Yassine-Elf Pressing und kam zum 1:3-Anschluss durch Emmanuel Okuma, doch schlugen auf der Gegenseite postwendend wieder die Toptorjäger der Berlin-Liga zu. Erhan Bahceci traf in der 79. Minute zum 4:1, ehe erneut Sebastian Gigold zum 5:1 in der 85. Minute einnetzte. Das 2:5 durch Adrian Vuglar war nur noch Ergebniskosmetik.

Der 1. FC Wilmersdorf muss am Sonntag beim Tabellendritten Mahlsdorf ran. Die Partie wird um 14.30 Uhr angepfiffen. Am Sonntag, 18. Dezember empfängt der 1. FCW zum Abschluss der Hinrunde den BFC Preußen.

 

0,00 €0 Produkte
Der Traditionsclub in Wilmersdorf