LOGO
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 €
View Cart Check Out

100 Zuschauer und Sand im Getriebe

Zum Auftakt der Berlin-Liga empfing der neu formierte 1. FC Wilmersdorf den Aufsteiger TuS  Makkabi. Die Mannschaft von Trainer Mohamad Yassine, die mit zahlreichen Neuzugängen gespickt ist, konnte die hohen Erwartungen jedoch noch nicht erfüllen und unterlag letztlich mit 0:2.

5707137

Die Gäste waren meist einen Schritt schneller

In der ersten Hälfte entwickelte sich vor gut 100 Zuschauern eine spannende Partie wobei die Gäste ein Chancenplus zu verzeichnen hatten. Beim Stande von 0:0 wurden die Seiten gewechselt. Kurz nach Wiederanpfiff fiel dann das 1:0 für Makkabi. Torschütze war Aristote Kukanda.

Derselbe Spieler trug sich in der 71. Spielminute erneut in die Torschützenliste ein und sorgte mit dem 2:0 für eine Vorentscheidung. Zwischenzeitlich hatte FCW-Neuzugang Emmanuel Okuma die große Chance zum Ausgleich vergeben. Die Offensivbemühungen der Gastgeber blieben an diesem Tag jedoch glücklos.

So geht der Blick nach vorne: Der 1. FC Wilmersdorf wird bereits am Dienstag erneut antreten und zwar beim TSV Rudow. Anpfiff in Rudow ist um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 21. August steht ein weiteres Auswärtsspiel bei SW Neukölln an. Diese Partie wird um 11 Uhr angepfiffen.

0,00 €0 Produkte
Der Traditionsclub in Wilmersdorf